AZUBI-Gärten

Projekttitel

AZUBI-Gärten

 

Handlungsfeld: Unternehmen und Biologische Vielfalt

Projektziele:  Bildung für Nachhaltige Entwicklung: Fort- und Weiterbildung von Auszubildenden unterschiedlicher Ausbildungsgänge und Unternehmensbranchen zu den Themen Klimawandel(anpassung) und Biodiversität. Erleben von Selbstwirksamkeit der Azubis durch praktische Umsetzung und Anwenden des Gelernten in Form von Azubi-Gärten auf dem eigenen Firmengelände

Projektgebiet: Baden-Württemberg

Laufzeit: 01.01.23 – 30.06.24

Hintergrund

 

Die Grundidee des Projektes ist es, ein Bewusstsein für die Bedeutung der Biodiversität als Lebensgrundlage für uns Menschen zu schaffen und die Zusammenhänge zum Klimawandel verständlich zu machen. Zielgruppe des Projekts sind junge Menschen am Start Ihres Beruflebens völlig unabhängig der Wahl des Ausbildungsberufs.
Dabei sollen die Auszubildenden Selbstwirksamkeit erfahren, indem sie ein eigenes Projekt – den “Azubi-Garten” – auf dem Firmengelände umsetzen. Bei der Umsetzung wird gezielt darauf geachtet, dass die biodiversitätsfördernde, klimaangepasste Gestaltung durch die Integration von Aufenthaltsmöglichkeiten auch erlebbar wird, die Auszubildenden sollen sich als Teil dieser lebendigeren Umwelt erleben.

Letztendlich soll dieses Projekt auch ein Einstieg zum Thema Biodiversität im Unternehmen sein. So können längerfristig neben den Azubi-Gärten auch weitere Flächen auf den Firmengeländen nach und nach umgestaltet werden, vor allem aber auch andere biodiversitätsrelevante Unternehmensbereiche (z.B. Lieferkette, Produktion etc.) identifiziert und das Umweltmanagement hierzu verbessert werden.

 

Umsetzung

Das Projekt umfasst die Entwicklung von Bildungsmodulen für die Vermittlung der Grundlagen (Theorie-Teil) sowie Hilfen für die praktische Umsetzung (Praxis-Teil Azubi Gärten). Innerhalb des Projektes sind 4 beispielhafte Umsetzungen in unterschiedlichen Unternehmen und min. einer IHK geplant, die zur Evaluierung und (Weiter)Entwicklung der Bildungsmodule und Umsetzungshilfen dienen.

Das Projekt wird gefördert aus Mitteln der Glücksspirale des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft.

Kontakt

Ansprechpartner: Daniela Dietsche

E-Mail: daniela.dietsche@bodensee-stiftung.org

Telefon: 07732-9995446

Homepage:

Projektpartner

Weitere Informationen