Weihnachten ohne Vielfalt? 3. Clip "Vielfalt macht mehr Spaß" veröffentlicht!

  [Trochtelfingen, 19. Dezember 2014] Ein Alptraum für jeden kleinen Jungen: Weihnachten ohne eine Vielfalt von Geschenken unterm Baum. So das Ende der Trilogie von Animationskurzfilmen, die der schwäbische Teigwarenhersteller ALB-GOLD in diesem Jahr veröf-fentlicht hat. Die Filme entstanden innerhalb einer gemeinsamen Initiative des Nudel-herstellers mit der Bodensee-Stiftung und dem Global Nature Fund, die in 2013 einen Ideenwettbewerb für einen Kurzfilm ausgeschrieben hatten. Ziel der Clips ist es, das Thema Biodiversität mit passenden Bildern in die Köpfe der Menschen zu transportieren – auf neue, unkonventionelle und witzige Art und vor allem ohne um die Ecke denken zu müssen. Filmemacher Michael Schranner zeigt, gemeinsam mit der mehrfach ausgezeichneten Zeichnerin Kiana Naghshineh, mit witzigen, emotionalen Bildern, dass Vielfalt einfach mehr Spaß macht.

In welche Bereiche unseres Lebens wird der „Maiswahn" noch vordringen? Wird Mais bald das traditionelle Gericht zu Weihnachten? Mais in allen möglichen Geschenkverpackungen unter dem Weihnachtsbaum? Der Verlust der Artenvielfalt, wie er in den beiden ersten Folgen der Kurzfilm-Trilogie dargestellt wurde, verfolgt den Jungen bis in seinen Traum. Ob das nahende Weihnachtsfest ihm wohl eine schöne Bescherung bringen wird?

„Sicher wäre eine Geschichte mit Happy-End zum Fest der Freude passend", sagt Oliver Freidler aus der Geschäftsleitung des Teigwarenherstellers. Nach Aussagen von Freidler sollen mit den Clips die Zuseher angeregt werden, ihr eigenes Handeln zu reflektieren. Denn jeder hat die Möglichkeit, in seinem eigenen Bereich, Verantwortung zu übernehmen und so seinen Teil zum Erhalt der Biodiversität beizutragen. Mit einem Augenzwinkern fügt er hinzu: „Es lohnt sich immer genau hinzuschauen, damit man am Ende nicht vielleicht noch eine „schöne Bescherung" erlebt."

Den Clip und weitere Informationen zum Thema finden Sie unter
www.vielfalt-macht-mehr-spass.de