Netzwerk Blühender Bodensee

Netzwerk Blühender Bodensee

Für eine blüten- und artenreiche Bodenseelandschaft

Handlungsfeld: Natur- und Gewässerschutz

Projektziele: Vernetzung, Information, Weiterbildung und Beratung Kommunen, Landwirten, Imkern, Fachverwaltungen, Unternehmen, die sich für eine bienen- und insektenfreundliche Bewirtschaftung und Pflege einsetzen

Projektgebiet: internationale Bodenseeregion

Laufzeit: seit 2009

Hintergrund

Bestäubende Insekten wie Bienen, Wildbienen, Schmetterlinge oder Schwebfliegen sind wichtige Indikatoren für den Zustand einer Landschaft. Der starke Rückgang der Wildbienenarten und anderer Insekten macht deutlich, dass die Landschaft – auch am Bodensee – aus dem Gleichgewicht geraten ist. Vielfältige Lebensräume werden immer mehr zurück gedrängt. Flächenverbrauch und intensive Landwirtschaft lassen den Pflanzen kaum mehr Platz und Zeit zum Blühen. Vor allem in den Sommermonaten bricht das Nahrungsangebot für Blütenbesucher regelrecht zusammen.

Umsetzung

Das Netzwerk Blühender Bodensee verbindet, berät und qualifiziert Landwirte, Kommunen, Imker, Fachbehörden, Unternehmer und Gartenbesitzer. Ziel ist es, gemeinsam mit dem Naturschutz unsere Bodenseelandschaft wieder bunter und artenreicher und somit auch bienen- und insektenfreundlicher zu gestalten. Das Netzwerk Blühender Bodensee bietet zielgruppenorientiert Exkursionen, Workshops und Erfahrungsaustausch, Fachveranstaltungen, Newsletter und vermittelt praktische Tipps und Beratung vor Ort.

Kontakt

Ansprechpartner: Patrick Trötschler

E-Mail: p.troetschler@bodensee-stiftung.org

Telefon: +49 (0) 7732-9995-41

Homepage: www.bluehender-bodensee.net

Projektpartner

49 Partner im Netzwerk Blühender Bodensee (siehe Download)

Projektförderer

Weitere Informationen

Die Bodensee-Stiftung ist Partner im Netzwerk Blühende Landschaft und gilt als einer der größten und aktivsten Regionalinitiativen ihrer Art im deutschsprachigen Raum.

Derzeit konzentrieren sich die Netzwerk-Aktivitäten im INTERREG-Projekt Blühendes Bodenseeland.

Copyright: Bodensee-Stiftung
Copyright: Bodensee-Stiftung
Copyright: Bodensee-Stiftung