Managing Urban Europe 25

Seit dem Frühjahr 2005 beteiligt sich die Bodensee-Stiftung an dem dreijährigen EU-Projekt „Managing Urban Europe 25" und dem deutschem Begleitprojekt „Kommunales Nachhaltigkeitsmanagement". Ziel ist es, die Erfahrungsbasis der kommunalen Anwendung von Umweltmanagementsystemen zu verbreitern und – auf konkreten Erfahrungen aufbauend - ein Instrumentarium für das Nachhaltigkeitsmanagement (SUM – Sustainable Urban Management) für europäische und deutsche Kommunen zu entwickeln, modellhaft umzusetzen, anzupassen und für weitere Gemeinden bereitzustellen. Das Projekt wird gefördert von der Europäischen Kommission, der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, dem Umweltministerium Baden-Württemberg sowie dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz.

Das SUM soll sich auf die gesamte Kommune beziehen (functional urban area) und einen Schwerpunkt auf die kommunale Umweltqualität setzen, integrativ wirken und auf Partizipation beruhen. Es wird tragfähige Elemente der anerkannten Umweltmanagementsysteme nutzen und verbessern. Das internationale Städtenetzwerk Union of the Baltic Cities (UBC) koordiniert das Projekt auf europäischer Ebene. Das internationale Städtenetzwerk ICLEI (Local Governments for Sustainability), die Bodensee-Stiftung und weitere Organisationen sind als Projektpartner eingebunden bzw. betreuen das deutsche Modul. Sobald wie möglich, wird es hierzu weitere Informationen im Internet geben.

Auf europäischer Ebene beteiligen sich folgende Kommunen:Turku und Lahti (Finnland), Växjö (Schweden), Leeds und Lewes (England), Ancona und die Region Siena (Italien), Riga (Lettland), Kaunas und Siauliai (Litauen), Siòfok und Balatonfüred (Ungarn) sowie Oslo (Norwegen). Für das deutsche Modul haben sich bisher die Städte Würzburg, Berlin-Lichtenberg, Tübingen, Ludwigsburg, Donaueschingen, Nordhausen, Neu-Ulm und die Gemeinde Ascha bereit erklärt, das SUM in ihre Verwaltungen zu implementieren und zu testen. Die Teilnahme von weiteren Kommunen ist geplant. Durch internationale Workshops und Städtepartnerschaften haben die Partnerkommunen des Projektes „Managing Urban Europe 25 – Kommunales Nachhaltigkeitsmanagement" die Chance auf einen intensiven Erfahrungsaustausch auf internationaler Ebene.

Die guten Erfahrungen, die mit dem Projekt ECOLUP in den vergangenen Jahren gemacht wurden, werden in das neue Projekt einfließen.

Eigene Projekt-Homepage siehe unter www.mue25.net Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auch auf der Homepage unseres Projektpartners ICLEI.