Sparkasse fördert Netzwerk Blühender Bodensee

Weil Bienen und andere Blüten besuchende Insekten im Sommer nicht mehr genügend Futter finden, hat die Bodensee-Stiftung das Netzwerk Blühender Bodensee ins Leben gerufen. Ziel des Projekts ist eine buntere und damit arten- und blütenreiche Kulturlandschaft. Finanzielle Unterstützung bekommt das Netzwerk Blühender Bodensee nun von der Sparkasse Singen-Radolfzell. Diese fördert die Wanderausstellung „Wo blüht noch was im Bodenseeland?“, die nun erstmalig in der Sparkasse Rielasingen zu sehen war.

Die Betrachter der Wanderausstellung finden auf den insgesamt dreizehn attraktiv gestalteten Ausstellungsobjekten zahlreiche Informationen und Anregungen, wie man die Bodensee-Landschaft wieder bunter und blütenreicher gestalten kann. Dabei geht es nicht nur um landwirtschaftliche und kommunale Flächen. Die Ausstellung gibt auch Tipps für einen blütenreichen Garten oder einen bunten Balkon, der auch den Bienen nützt.

Insgesamt fördert die Sparkasse Singen-Radolfzell die Öffentlichkeitsarbeit des Netzwerks Blühender Bodensee mit gut 5.500,- Euro. Neben der Wanderausstellung konnte so auch die Internetseite www.bluehender-bodensee.net erstellt werden. Im Herbst wird noch eine Broschüre mit nachahmenswerten Beispielen in der Bodenseeregion erscheinen. Andrea Grundler von der Sparkasse Singen-Radolfzell betont, wie wichtig dem Unternehmen das Engagement für die Biologische Vielfalt am Bodensee ist: „Arten verschwinden nicht nur im Amazonasgebiet sondern auch bei uns vor der Haustür. Die intensive Landnutzung macht den Bienen, Hummeln und Schmetterlingen zu schaffen. Mit dem Netzwerk Blühender Bodensee der Bodensee-Stiftung unterstützen wir ein Projekt, dass die heimische Vielfalt von Arten und Lebensräumen erhalten will. Dieser regionale Ansatz passt gut zu unserem Haus.“

Gefördert wird das Netzwerk Blühender Bodensee von PLENUM Westlicher Bodensee, Landkreis Bodenseekreis, Heidehof-Stiftung, Sparkasse Singen-Radolfzell, Global Nature Fund und Reckitt-Benckiser („Unser Zuhause – Unsere Erde“) sowie der Deutschen Umwelthilfe. Weitere Informationen zur Ausstellung und zur kostenlosen Buchung gibt es bei der Bodensee-Stiftung.

Die nächsten Ausstellungstermine:

  • 19. – 23. Juli: Rathaus Rielasingen-Worblingen
  • 26. August – 9. August: Rathaus-Foyer Steißlingen

 Das Foto zeigt Andrea Grundler (Sparkasse Singen-Radolfzell, Leiterin Öffentlichkeitsarbeit) und Patrick Trötschler (Bodensee-Stiftung, Projektleiter) bei der Scheckübergabe vor einem Teil der Wanderausstellung.

 

Projekte zu diesem Thema: