Erste Schritte zu mehr Blühflächen im öffentlichen Raum

Wie erste Schritte hin zu mehr öffentlichen Blühflächen aussehen können und was man dabei beachten sollte, steht im Mittelpunkt eines Erfahrungsaustausches im Rahmen des Projekts „Netzwerk Blühender Bodensee“. Dazu laden wir insbesondere Vertreter von kommunalen Einrichtungen, Straßenbauverwaltungen sowie Imker und Naturschützer herzlich ein. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 22. Oktober 2009, um 14 Uhr im Aufenthaltsraum der Technischen Betriebe Radolfzell statt.

Im Mittelpunkt stehen der Vortrag von Simone Kern (Netzwerk Blühende Landschaft) "Erste Schritte zu mehr Blühflächen im öffentlichen Raum" sowie die Präsentation der Zusammenarbeit zwischen Umweltamt, Bauhof und Straßenmeisterei in Radolfzell (Bettina Krebs, Ulrich Hiller).  Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer und bitten um Anmeldung (siehe Anlage).

Das Netzwerk Blühender Bodensee wird gefördert von PLENUM Westlicher Bodensee, Landkreis Bodenseekreis, Heidehof-Stiftung, Reckitt-Benckiser, Deutsche Umwelthilfe und Global Nature Fund.

AnhangGröße
Programm NBB-Workshop Radolfzell 221009.pdf179.73 KB
Projekte zu diesem Thema: