CH-Bundesrat verlängert Gentechnik-Moratorium

Gerne übernehmen wir die aktuelle Pressemeldung des Informationsdienstes Gentechnik. Das Schweizer Moratorium "für eine gentechnikfreie Landwirtschaft" wurde vergangene Woche vom Schweizer Bundesrat um drei Jahre verlängert, also bis November 2012. In dieser Zeit sollen die "Nutzen und Risiken der Freisetzung gentechnisch veränderter Pflanzen" geprüft werden. Die Schweizerische Arbeitsgruppe Gentechnologie (SAG) begrüßt den Bundesrat-Entscheid. Sie sehen die Schweiz als Leuchtturm für die wachsende Bewegung der gentechnikfreien Regionen Europas. Derzeit ist die Schweiz das einzige Land in Europa mit einem Moratorium für den kommerziellen Anbau von GVO-Pflanzen. Verboten ist der Anbau aber auch in Österreich, Ungarn, Griechenland, Polen, Luxemburg. Die restlichen EU-Mitgliedstaaten verzichten auf den Gentech-Anbau oder haben gentechnikfreie Regionen gegründet.

Detaillierte Informationen in der Meldung der Meldung der Bundesbehörden der Schweizerischen Eidgenossenschaft.

Foto: www.bionetz.ch