Bodensee-Stiftung tritt Aktionsbündnis "JA - Zum Ausstieg aus Stuttgart 21" bei

Gemeinsam mit BUND - Bodenseekreis, dem VCD Bodenseekreis und dem NABU Donau-Bodensee, setzt sich die Bodensee-Stiftung für den Ausstieg aus Stuttgart 21 ein. Wir sind der Überzeugung, dass "Stuttgart 21" ein unnützes Projekt ist, dass weder Baden-Württemberg insgesamt, noch der Bodenseeregion im Besonderen, Vorteile bringt, die die horrenden Ausgaben rechtfertigen.

Wir brauchen Bahn - wir brauchen sogar mehr Bahn. Stuttgart 21 ist für uns aber nicht der Weg, dies zu erreichen.

Die wichtigsten Argumente, weshalb wir uns dem Aktionsbündnis angeschlossen haben, finden Sie im Merkblatt, dass unten zum Download bereit steht.

In den nächsten Wochen bietet eine Reihe von Infoveranstaltungen Bürgern die Möglichkeit, sich eingehender mit der Frage S-21 zu beschäftigen.

Info-Veranstaltungen im Bodenseekreis
zur S21-Volksabstimmung am 27.11.2011 :

-----------------------------------------------------

Mittwoch, 16.11.2011, 19:00 Uhr
Volksabstimmung Stuttgart 21
Vortrag mit Winfried Wolf
(S 21-Experte, Sprecher der Initiative „Bürgerbahn statt Börsenbahn)
Ort: Friedrichshafen, VfB-Gaststätte,

-----------------------------------------------------

Mittwoch, 16.11.2011, 19.30 Uhr
Kopfbahnhof K21 - Die bessere Alternative
Vortrag von Prof. Karl-Dieter Bodack ,
(Eisenbahnexperte, Erfinder der Interregio-Züge)
Ort: Tettnang , Spargelhof, Moosstr. 26

-----------------------------------------------------

Donnerstag, 17.11.2011, 19:30 Uhr
Volksabstimmung Stuttgart 21
Vortrag von Dr. Brigitte Dahlbender,
(Vorsitzende des BUND Ba-Wü, Sprecherin Aktionsbündnis K21)
Ort: Markdorf, Haus im Weinberg, Weinsteig 1

-----------------------------------------------------

Montag, 21.11.2011, 19.00 Uhr
Volksabstimmung Stuttgart 21
Vortrag von Egon Hopfenzitz
(Leiter des Stuttgarter Hauptbahnhofes von 1981 bis 1994)
Ort: Überlingen , Kursaal, Restaurant "Le Foyer"

AnhangGröße
2011-11-06 Infoblatt- S21-VA Bodenseekreis - Entwurf-1-Ho-V08.pdf50.02 KB