Naturschutz trifft Bioenergie

Am vergangenen Sonntag nahmen rund 30 Besucherinnen und Besucher der Naturschutztage 2015 in Radolfzell an der Exkursion unter dem Titel „Bioenergie aus dem Naturschutzgebiet“ teil.

Die Teilnehmer der Exkursion besuchten hierbei den Unterbühlhof in Öhningen. Hier empfing sie Landwirt Hansjörg Fischer und stellte sich, seinen Hof und seine Arbeit im Landschaftspflegedienst vor. Daraufhin erhielten die Besucher Aufschluss über die Thematik der nachhaltigen Verwertung von biogenen Reststoffen, insbesondere die von Landschaftspflegematerial aus Naturschutzflächen wie dem Radolfzeller Aachried oder dem Wollmatinger Ried. Hierbei wurden den Teilnehmern das im Rahmen des Projektes COMBINE eingesetzte IFBB-Verfahren (Integrierte Festbrennstoff- und Biogasproduktion aus Biomasse) und dessen positive Effekte im Bereich der Landschaftspflege und des Naturschutzes vorgestellt.
Zum Abschluss präsentierte Hansjörg Fischer seine bei der Landschaftspflege eingesetzten Spezialmaschinen und stellte sich den Fragen der Besucher.