translake spendet 1.100 Euro an Netzwerk Blühender Bodensee

translake-Erlös vom Konstanzer Flohmarkt wird für die Anlage einer Bienenweide am Haettelihof im Konstanzer Hockgraben verwendet.

Auch am Bodensee engagieren sich immer mehr Unternehmen für den Erhalt der biologi­schen Vielfalt. Jüngstes Beispiel ist die translake GmbH aus Konstanz. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter harrten beim diesjährigen Konstanzer Flohmarkt tapfer im Regen aus und erzielten so einen unerwartet hohen Erlös an ihrem Stand. Insgesamt 1.100,- Euro kann die Belegschaft nun an das Netzwerk Blühender Bodensee spenden.

Ganz konkret wird das Geld für die Anlage einer Bienenweide auf dem landwirtschaftlichen Lernort und Demonstrationsbetrieb Haettelihof im Konstanzer Hockgraben verwendet. In di­rekter Nachbarschaft zur Hofstelle werden im August die Arbeiten beginnen, um eine Fläche von insgesamt 800m2 in einen Hotspot der biologischen Vielfalt zu verwandeln. Geplant sind ein- und mehrjährige Blühansaaten, verschiedene Wildstauden und jede Menge Wildkräuter. „Dieses vielfältige und kontinuierliche Nahrungsangebot vor allem für blütenbesuchende In­sekten werden wir mit Trockenmauern aus unterschiedlichen Materialien ergänzen, damit sich auf der Fläche vielfältige Lebensräume entwickeln", erläutert Landwirt Thomas Schuma­cher vom Haettelihof das Konzept „Bienenweide Augenweide".

„Allen Kolleginnen und Kollegen der translake GmbH war es wichtig sich für ein Projekt in der unmittelbaren Region zu engagieren, bei dem wir direkt sehen können, wie es zum Blühen kommt. Schließlich arbeiten wir ja auch gerne in der Bodenseeregion", so der Geschäfts­führer des Unternehmens Wolfgang Himmel.

Der Haettelihof ist Mitglied im Netzwerk Blühender Bodensee, einem Projekt der Bodensee-Stiftung, mit dem Ziel die Bodenseelandschaft wieder arten- und blütenreicher zu gestalten. Über das Netzwerk wurde die Geschäftsführung der translake GmbH auf das konkrete Pro­jekt im Konstanzer Hockgraben aufmerksam und entschloss sich dann rasch, den Flohmarkt-Erlös dafür zu spenden.

Patrick Trötschler von der Bodensee-Stiftung leitet das Netzwerk Blühender Bodensee und hat den Kontakt zwischen translake GmbH und Haettelihof hergestellt. Er hofft, dass die Spendenaktion für andere Unternehmen ein Vorbild ist: „Die Spende von Translake zeigt, wie Unternehmen sich ganz einfach für die Biologische Vielfalt vor der eigenen Firmentür engagieren können. Nach wie vor sind zahlreiche Wildbienen und Schmetterlinge in Baden-Württemberg stark bedroht, weil es an Nahrung und Lebensraum fehlt. Es wäre wichtig, wenn das translake Beispiel Schule macht und weitere Unternehmen dabei mithelfen, wieder mehr Farbe und Vielfalt in unsere Landschaft zu bringen."

Im August wird nun mit den Erdarbeiten begonnen, dann werden schrittweise im Herbst und im kommenden Frühjahr die Pflanzungen und Aussaaten vorgenommen. Im nächsten Früh­sommer wird es dann schon kräftig summen und brummen auf der Bienenweide Augen­weide.

 

Weitere Informationen:

translake GmbH

Die translake GmbH ist ein interdisziplinärer Think + Do – Tank mit Sitz in Konstanz. Der Arbeitsradius der zehn Mitarbeitenden konzentriert sich hauptsächlich auf die internationale Bodenseeregion. Als Entwicklungspartner begleitet translake Kommunen, Verbände und Unternehmen beim Aufbau grenzüberschreitender, regionaler Netzwerke, beim Fördermittel­management sowie in Bürgerbeteiligungsprozessen. www.translake.org

Haettelihof

Der Demeterhof befindet sich vor den Toren Konstanz, in direkter Nähe zum Bodensee und der Insel Mainau. Der 2000 neu gegründete Grünlandbetrieb (65ha) hat sich auf Land­schaftspflege, Zucht alter Haustierrassen und „Lernort Bauernhof" spezialisiert und ist ak­tives Mitglied im Netzwerk Blühender Bodensee. Jährlich finden über 100 Termine mit Schul­klassen auf dem Hof statt; zahlreiche weitere Besucher kommen zu Führungen, Vor­trägen und anderen Veranstaltungen auf den Haettelihof. Zudem ist der Haettelihof ein Demonstrationsbetrieb für den ökologischen Landbau. Verschiedene Facetten der insekten­freundlichen Bewirtschaftung beachtet der Haettelihof bereits: Zum einen werden die Wiesen erst nach der Hauptblühphase gemäht. Darüber hinaus bieten über 300 Hoch­stammbäume, 170 Wildobstpflanzen und mehreren Kilometer flächenbegleitende Hecken Lebensräume und Nahrungsquellen für Insekten. www.haettelihof.de

Netzwerk Blühender Bodensee

Das „Netzwerk Blühender Bodensee" ist ein Projekt der Bodensee-Stiftung. Angesichts starker Rückgänge bei den heimischen Wildbienenarten und hoher Bienenverluste in den letzten Jahren wird deutlich, dass die Landschaft aus dem Gleichgewicht geraten ist. Mittler­weile zählt das Netzwerk Blühender Bodensee mit seinen 45 Mitglieder (Landkreise, Städte und Gemeinden, Landwirte, Erzeugergemeinschaften und Regionalmarken, Imker, Unter­nehmen und Naturschutzgruppen) zu den größten und aktivsten Regionalinitiativen seiner Art im deutschsprachigen Raum. Insektenfreundliche Maßnahmen auf über 230 Hektar sind eine positive Zwischenbilanz nach fünf Jahren. Gefördert wird das Netzwerk Blühender Bodensee vom Landkreis Bodenseekreis. www.bluehender-bodensee.net

 

Kontakt:

Bodensee-Stiftung

Patrick Trötschler

Fritz-Reichle-Ring 4

78315 Radolfzell

Tel. 07732-9995-46

p.troetschler@bodensee-stiftung.org

www.bodensee-stiftung.org

AttachmentSize
PI Translake fördert NBB Bienenweide.pdf232.42 KB
Projekte zu diesem Thema: