Quo vadis Bioenergiedorf nach dem Ende der EEG-Förderung?

Über 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Baden-Württemberg sind der Einladung der Bodensee-Stiftung, dem Fachverband Biogas und der Clean Energy GmbH am Freitag, 07.11.2014 in den Schenkenbergerhof ins Bioenergiedorf Emmingen-Liptingen gefolgt.
Im Rahmen des Projektes „Gute Bioenergiedörfer“ wurde bei der halbtägigen Veranstaltung aufgezeigt, dass Biogasanlagen und Nahwärmenetze durchaus eine Perspektive auch nach dem Ende der EEG-Förderung haben können. Die Referenten wiesen bei Ihren Vorträgen auf die Chancen einer vielseitigen Bioenergienutzung und deren Bedeutung in Zukunft hin. Die Vorträge wurden dankenswerter Weise zum Download zur Verfügung gestellt. 
Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Thematik erhalten Sie bei Dimitri Vedel von der Bodensee-Stiftung. 

Pressereaktionen:

Podcast ARD Mediathek

Video SWR

Artikel Südkurier

AttachmentSize
0_Gute Bioenergiedörfer_Vedel.pdf464.87 KB
1_Perspektive für Biogas_Raab.pdf996.7 KB
2_Zukunft Biogas_Dürr-Pucher.pdf1.16 MB
3_Forschung und Entwicklung_Biogas_Koerner.pdf1.64 MB
4_BioLNG_Auras.pdf3.09 MB
5_BHKW Aldingen_KD.Müller.pdf1.28 MB
6_Emmingen-Nahwärme_B.Müller.pdf2.75 MB