Kleiner Haubentaucher - aus dem Leben eines Vogelbeobachters

Wochenlang habe ich sie beobachtet: Fünf Eier lagen in einem offen sichtbaren Haubentauchernest. Wochenlang habe ich dem Augenblick entgegengefiebert, in dem endlich die kleinen Haubentaucher kommen, habe die Eltern bei der Brut beobachtet, wie sie eifersüchtig Ihr Gelege bewachten und mit anderen Haubentauchern Revierkämpfe ausfochten. Richtig traurig war ich, als ein Blässhuhn ein anderes Haubentauchernest bestahl sich eines der Eier zu Gemüte führte.

Auch der soziale (zwischenmenschliche) Aspekt kam nicht zu kurz: einige Vogelfreunde fanden sich immer wieder ein. Speziell ein Schweizer reiste regelmäßig aus Zürich an. Jedenfalls ist ein Haubentaucher geschlüpft, als ich in Brüssel war, die anderen vier Eier hat dann leider ein oder zwei Tage später der Fuchs oder sonstwer geholt. Hier jedenfalls ein paar Haubentaucherimpressionen (sowie ein Buchfink). Diesmal etwas größere Bilder... Hoffe, die Kollegen sehen es mir nach, dass ich mich nicht an die üblichen Konventionen betreffs Bildgröße halte.

Diese Tiere sind einfach spektakulär schön!!

Hoffe, es macht ein wenig Spaß.

 

 

 

 

 

Comments

Hi Sven,

coole Fotos, die Du da geschossen hast!

Der Buchfink ist klasse und die Haubentaucher sind deutlich spektakulärer, als ich sie mir so ohne Anschauung vorgestellt hatte. Hoffe, der kleine kommt durch und wirft sich weiter schön in Pose!

Herzliche Grüße aus Leipzig,

Jan

Post new comment

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Fill in the blank