Reply to comment

Hallo Herr Fischer!

Herzlichen Dank für den Kommentar. Bitte sehen Sie uns nach, wenn die Kommentarveröffentlichung manchmal ein oder zwei Tage dauert, da wir Probleme mit Spam hatten. Jedenfalls habe ich Ihren zweiten Kommentar jetzt nicht veröffentlicht, da er eine Kopie des ersten schien. Falls das nicht der Fall ist, dann sagen Sie es mir und ich stelle ihn auch frei.

Zum Thema: Auf die Debatte, was das Verhältnis von Äsche und Kormoran angeht, möchte ich mich an dieser Stelle nicht einlassen. Ich bin weder ausgewiesener Vogel- noch Fischspezialist und habe viel zu häuifg gesehen, dass in dieser Debatte Studie mit Gegenstudie beantwortet wird... Für mich ist der wesentliche Punkt, dass ein wissenschaftlicher Konsens nicht gegeben ist.

Zwei andere Feststellungen finde ich viel wichtiger für die Debatte.

Erstens: Der Ton macht die Musik! Und da habe ich das Gefühl, dass sich die Fischfreunde doch etwas häufiger im Ton vergreifen als die Vogelfreunde - was nicht heißt, dass letztere allesamt Heilige wären! Aber die Art der Anwürfe und der Polemik seitens der Fischschützer finde ich doch ein wenig widerwärtig. Das geht bis hin zu Verschwörungstheorien: Da ist dann die Rede von der "grünen Mafia" und ähnlichem Schwachsinn. Das betrifft sicherlich weniger Sie, Herr Fischer, aber frei von unnötiger Polemik ist auch Ihr Kommentar meines Erachtens nicht, aber das geht bei mir noch als genrespezifische Kreativität des Ausdrucks durch.

Zweitens: Unabhängig davon, ob man glaubt, der Kormoran müsse "gemanagt" werden oder nicht, ist für jeden Natuschützer Schluss mit lustig, wenn ein Vogelschutzgebiet nachts mit riesigen Scheinwerfern ausgeleuchtet wird - ohne Rücksicht auf andere Arten - dann kann kein Naturschützer mitgehen! Und offen gesagt ist mir da auch völlig unklar, weshalb die Fischfreunde solche Aktionen gutheißen konnten und von sich selbst behaupten, sie "seien ja auch für Naturschutz".

Ich gebe zu, dass ich zu der Fraktion gehöre, die eigentlich auch keinen Bedarf für ein Kormoranmanagement sieht. Was ich aber gut verstehen kann ist, dass man etwas für die Teichwirtschaft tun muss. Aber auch da ist die Frage, ob man gleich das Kind mit dem Bade ausschütten muss...

Reply

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Fill in the blank