Kerstin Fröhle's blog

Bestimmungshilfe „Artenvielfalt im Weinbau“

Die Broschüre erleichtert die Bestimmung und Wiedererkennung der wichtigsten im Weinberg vorkommenden Arten oder Artengruppen und nennt interessante Details zu deren Lebensweise. Außerdem finden sich viele Praxistipps, wie die Biologische Vielfalt und insbesondere Nützlinge durch kleine Maßnahmen gefördert werden können.

Die Bestimmungshilfe ist in 4 länderspezifischen Versionen und Sprachen erhältlich: Deutsch, Spanisch, Portugiesisch und Türkisch. Zusätzlich wurde als Beispiel für nicht am Projekt teilnehmende Länder die Portugiesische Version auf Englisch übersetzt.

Wie viele Amphibienlaiche sind es dieses Jahr?

Das SWR Fernsehen war zu Gast beim BUND, um einen Beitrag zum Interreg-Projekt "Kleingewässer am Bodensee" und zum Amphibienschutz in der Region zu erstellen. Der Beitrag wurde im Rahmen des Magazins "natürlich" am Dienstag, 5.4.2016 gesendet.

Link zum Beitrag:http://www.swr.de/natuerlich/frosch-kroete-co-wie-viele-amphibienlaiche-sind-es-dieses-jahr/-/id=100810/did=17222768/nid=100810/2w6wbh/index.html

Naturnahe Firmenareale und Biodiversitätsmanagement: Konzepte mit Zukunft

Bodensee-Stiftung und Alb-Gold Teigwaren laden zu gemeinsamer Veranstaltung am 11. Juli ein.

Ideenwettbewerb zum Thema Biodiversität bei ALB-GOLD

ALB-GOLD veranstaltet in diesem Jahr einen Ideenwettbewerb zum Thema Biodiversität. Mit einem Kurzfilm soll eine breite Bevölkerungsschicht auf das Thema „Wert der Biologischen Vielfalt“ aufmerksam gemacht werden. Dabei soll der Bezug zur Erzeugung oder zum Konsum von Lebensmitteln erkennbar sein. Mit welchen Bildern, mit welcher Botschaft kann man die breite Bevölkerung sensibilisieren, dass man auch beim Lebensmittelkauf Einfluss nehmen kann auf den Erhalt der natürlichen Vielfalt?

Spanische Business and Biodiversity Initiative gegründet

Gestern gab der spanische Umweltminister, Miguel Arias Cañete, offiziell den Startschuss für Spanische Business and Biodiversity Initiative.

Die B+B Initiative wird von der Fundación Biodiversidad koordiniert, die zum Umweltministerium gehört.