Terminänderung: Aussaat von Wildpflanzen in Bräunlingen

Den Anfang von „Biogas aus Wildpflanzen“ im Schwarzwald-Baar-Kreis machte ein Workshop Ende Februar in Bräunlingen, bei dem sich Landwirte breite Informationen zum Thema einholen konnten. Im Mai werden nun mehrere Landwirte im Schwarzwald-Baar-Kreis Wildpflanzenmischungen aussäen. 

Die Bioenergie-Region Bodensee/Schwarzwald-Baar-Kreis lädt Sie herzlich zum öffentlichen Aussaattermin der Wildpflanzenmischung bei Johannes Schwörer in Bräunlingen ein. Saatgutproduzent Stefan Zeller wird die Aussaat fachlich begleiten.

Da in Bräunlingen in den letzten Tagen große Regenmengen fielen, ist die Fläche für die am Montag, den 13.5.2013 geplante Aussaat von „Wildpflanzen für Biogas“ leider noch zu nass.

Entsprechend den Wetterprognosen gehen wir davon aus, dass die Fläche bis Mittwoch, den 15.5.2013 ausreichend abgetrocknet sein wird, um die Aussaat durchzuführen zu können.

Bitte haben Sie Verständnis für die Terminverschiebung.

Treffpunkt ist am Mittwoch, den 15. Mai um 10:00 Uhr auf dem Eichenhof von Johannes Schwörer, Dögginger Str. 42, 78199 Bräunlingen.

Vom Eichenhof werden wir gemeinsam zur Aussaatfläche fahren, die sich in Sichtnähe vom Paul-Wäldle-Sportplatz befindet.

In unmittelbarer Nähe zur Aussaatfläche befindet sich eine Fläche von Landwirt Philipp Hofacker mit Wildpflanzen im 2. Standjahr, die besichtigt werden kann.

Der Termin eröffnet die Möglichkeit, zahlreiche Fragen zum Einsatz von Wildpflanzen als Biogassubstrat zu diskutieren. Unter anderem kann erörtert werden, welche Gründe die Landwirte zur Aussaat von Wildpflanzen motivieren und welche Faktoren sich hemmend auswirken.  Welche Rolle nimmt die Wirtschaftlichkeit, die Wirkung der Wildpflanzen auf die Öffentlichkeit und der ökologische Wert der Kultur bei der Entscheidungsfindung ein? Ein weiterer interessanter Punkt ist der Anbau der Wildpflanzen unter Bareemer Klimabedingungen. Inwiefern lassen sich die Erfahrungen aus anderen Regionen auf den Schwarzwald-Baar-Kreis übertragen und welche regionalen Besonderheiten müssen beachtet werden?

Diese und weitere Fragen beantworten Ihnen die Netzwerkmanager der Bioenergie-Region Bodensee/Schwarzwald-Baar-Kreis, Saatgutproduzent Stefan Zeller und die anwesenden Landwirte gerne

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine Anmeldung unter antje.foell@bodensee-stiftung.org

Bei schlechtem Wetter ist die Aussaat leider nicht möglich. In diesem Fall werden wir Sie rechtzeitig über einen Ersatztermin informieren.

Wir freuen uns über Ihr Kommen. 

Projekte zu diesem Thema: 

Comments

Post new comment

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Fill in the blank