Power kids am Bodensee: Grundschüler gehen mit Energie in die Sommerferien

Energie steckt auch in Kinderschuhen – das beweisen derzeit rund 40 Grundschüler aus den Landkreisen Konstanz und Bodenseekreis. Mit viel Abwechslung, Spaß und Eifer erforschen die Kinder das komplexe Thema Energie in dem Projekt „power kids" der Bodensee-Stiftung.

Das Energie-Projekt für Inklusionsklassen in der Grundstufe startete in der Bodenseeregion erst vor wenigen Monaten. Kurz vor den Sommerferien stand ein Besuch einer Biogasanlage auf dem Programm. Die „power kids" der Klasse 2 der Sernatingen-Schule in Bodman-Ludwigshafen erkundeten auf dem Hof von Dauwalters in Stockach die Biogasanlage und stellten bei der Herstellung von Butter ihre eigene Energie unter Beweis. Die Klasse 4 der Fritz-Baur-Schule in Mimmenhausen besuchte den Hof Schönbuch von Voglers in Überlingen und verband den Besuch bei den Energieanlagen mit Rumtoben im Hackschnitzellager.
„Die Kinder sind fasziniert von Dingen wie Strom, Wärme und Kühlung und unter ihnen sind schon jetzt einige (Bio-)Energieexperten" beschreibt Projektkoordinatorin Antje Föll von der Bodensee-Stiftung den bisherigen Verlauf.
In spielerischen Lerneinheiten erlangen die Schüler ein Bewusstsein für Energie in ihren verschiedenen Formen. Ausgehend von der Energienutzung im Alltag erkunden die Kinder erneuerbare und fossile Energiequellen und lernen Merkmale einer effizienten Energienutzung kennen. Dabei erfolgt die Wissensvermittlung nicht nur im Klassenzimmer. Zusammenhänge werden auch am praktischen Beispiel greifbar, zum Beispiel durch Experimente oder im Heizungskeller der Schule. Im weiteren Verlauf liegt ein Fokus des Projekts auf Bioenergie. Diese Fokussierung erlaubt nicht nur einen Besuch bei einem Energieproduzenten in der Nähe der Schule sondern ermöglicht auch eine anschauliche Vermittlung der Effizienz-Idee am Beispiel der Abwärmenutzung von Biogasanlagen. Ein weiterer Aspekt des Energie-Projekts ist die Reflektion des Erlebten. Die Kinder arbeiten ihre Vorstellungen von und Erlebnisse mit Energie schriftlich und gestalterisch auf. So entstehen einzigartige Kunstwerke rund um das Thema (Bio-)Energie, die auch Erwachsenen neue Blickwinkel eröffnen. Die Kunstwerke sollen noch in diesem Jahr in der Bodenseeregion präsentiert werden.

„power kids" ist ein Projekt im Rahmen des Programms „Nachhaltigkeit lernen – Kinder gestalten Zukunft" der Baden-Württemberg Stiftung. Die Bodensee-Stiftung ist durchführender Projektpartner. Unterstützt wird das Projekt von der Sparkasse Singen-Radolfzell.

Comments

Post new comment

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.
CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Fill in the blank