Weblog von Sven Schulz

Öko-Stars in der Bodensee-Stiftung

Nachdem es in der Vergangenheit ja eher so war, dass man erst berühmt wurde und sich dann für Umwelt- und Naturschutz einsetzte - sozusagen zur Abrundung der eigenen (öffentlichen) Persona, geht es seit einiger Zeit auch andersherum: unsere Chefin hat den "Trophée de Femme" erringen können (und Kai Pflaume treffen dürfen) und die Medie

Kreative Spanier

Leider sind ja nicht allzu viele Zukunftsideen in Form von Knetfiguren bei uns eingegangen. Es scheint, dass die Knete meist Verwendung findet als stressminderndes Gimmick, anstatt der plastischen Darstellung der Zukunft zu dienen. Eine aktuelles Beispiel brachte unsere Geschäftsführerin aus Spanien mit - ich kann nicht sagen was es ist, aber man sieht: Da hatten Leute Spaß an der Knete!

 

Biodiversität aus der Tube

Ohne geht heute wohl nicht mehr: Die Europäische Kampagne zum Thema Wirtschaft und Biodiversität hat ein Video veröffentlicht, dass man über Youtube ansehen kann. Und hey, warum auch nicht!

Region nimmt Zukunft in die Hand: Motorbootfreier Tag!

Jedes Jahr verschickt die Bodensee-Stiftung - wie viele andere Organisationen und Unternehmen -  Weihnachts-/Neujahrswünsche an Partner und Freunde. Bis vor zwei Jahren war es immer ein Anschreiben samt Teebeutel mit Entspannungstee.

Bodensee-Stiftung lobt Preis für nachhaltiges Lesen aus!!

Die Vorweihnachtszeit war hektisch: Nicht zuletzt, weil wir im Dezember den Jahresbericht erstellt haben. Eine Arbeit, die für uns mittlerweile fester Bestandteil der Jahresendrallye geworden ist. Das führt meist dazu - wenn man das noch nach neuem Papier und Druckfarbe riechende ZB-Magazin in Händen hält - dass das neue Jahr mit einem ordentlichen Schub an Peinlichkeit beginnt, da uns allen wieder einmal verschiedene Tippfehler durchgegangen sind.