Blog

Jetzt blüht es schon im nächsten Jahr!

Jetzt zeigt sich das Netzwerk Blühender Bodensee schon auf Kalender-Titelmotiven! Kürzlich laufe ich am Schaufenster der Obertor-Buchhandlung in Radolfzell vorbei und traue meinen Augen nicht. Das Titelmotiv des Kalenders "Mein Bodensee 2010" von Manfred Kastner zeigt das Reichenauer Münster St. Maria und Markus, nichts Besonderes - klar, aber davor ist eine schöne blühende Wiese zu sehen.

Atom-Alarm! Beschütz Dein AKW

Im Rahmen seiner Kampagne "Atomkraft abwählen" bietet der BUND das nette kleine Online- und Iphone-Spiel "Atom-Alarm" an, bei dem man die Gefahren der Atomkraft anschaulich selbst erleben kann.

Virtuelles Wasser

In Deutschland verbraucht man zum Trinken, Waschen und für die Körperpflege etwa 120 Liter Wasser pro Tag und Person. Wer hat aber daran nachgedacht, dass das Problem nicht überwiegend in diesen Tätigkeiten liegt. Im Autowaschen und Gartenbewässerung? Auch nicht speziell… Wo denn? Zum Beispiel im Kaffee-Konsum, wo riesige Mengen vom virtuellen Wasser verbraucht werden.

Ausstellungsbesuch in Konstanz

Abfall: Unbeliebt, ekelig, gesundheits-gefährdend aber in heutigen Zeiten hin und wieder auch Ressource. Im Falle atomaren Abfalls - besonders wenn es sich um abgebrannte Brennelemente aus Atommeilern handelt - ist Abfall einfach nur tödlich, und das für lange, lange Zeit: Wir reden hier von geologischen Zeitspannen! Die Frage ist also: Wohin mit dem Dreck?

Konsum für gutes Klima

Always look on the bright side of life! Man kann böse Läden mit bösen Produkten boykottieren. Man kann aber auch gute Läden belohnen, z.B. in denen man ihnen per Aufruf via Facebook, twitter und all dem anderen modernen Kommunikationskram eine Horde kaufwilliger junger hipper Menschen in den Laden lotst. Und der Ladenbesitzer setzt dann einen vorher vereinbarten Anteil des Umsatzes in energiesparende und klimaschonenden Maßnahmen.