Rote Sollbruchstelle im Untersee?

Jetzt schlägt`s aber dreizehn und dem Fass den Boden raus! Wir haben eine Unterwassergrenze im Untersee. Die gute alte Tante taz hat diese Woche darüber berichtet und seitdem nehmen die Fragen kein Ende. Behördlicher Schildbürgerstreich oder ordnungspolitische Weitsicht? Roter Faden oder rotes Tuch? Sollbruchstelle für die grenzenlos denkende Euregio Bodensee? Und gab es überhaupt eine Umweltverträglichkeitsprüfung zu dem Grenzprojekt? Wir bleiben dran...

Hier der Artikel in der taz.

Autor ist Patrick Brauns. Das Foto stammt von Jürgen Resch.

 

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
Fill in the blank