Mexikanische Homöopathie mit Bodenseewasser

Ich bin momentan am Chapala See in Mexiko zur 13. Living Lakes Konferenz. Gestern Abend wurden wir Living Lakes Delegierten im Rahmen einer traditionellen vorkolumbianischen Zeremonie von den mexikanischen Living Lakes Partnern und der Bevölkerung der Stadt Chapala feierlich begrüßt. Farbenprächtig, spirituell und sehr eindrucksvoll ging es dabei zu – und lustig, denn zum Ende hin mussten bzw. durften wir mittanzen.

Als Höhepunkt der Begrüßungszeremonie wurde dann dem stark verschmutzen und stark gefährdeten Chapalasee von jedem Living Lakes See ein Becher Seewasser übergeben (das Wasser war natürlich vorher ausreichend abgekocht, damit keine invasiven Organismen eingeschleppt werden). Natürlich war auch gutes Bodenseewasser bei dieser homöopathischen Behandlung des Chapalasees dabei. Viva Chapala !Möge es nützen! Die Fotos stammen von Arya Degenhardt, den kalifornischen Mono Lake im Living Lakes Netzwerk vertritt.

Wegen Jetlag bin ich immer morgens um fünf Uhr wach. Vorteil davon: ich habe Zeit um morgens Pelikanen und mindestens drei verschiedenen Reiherarten beim Fischen zuzusehen. Und allein auf dem Hotelareal haben unsere Ornithologen hier schon um die 40 Vogelarten ausgemacht.

Projekte zu diesem Thema: 

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
Fill in the blank