Bioenergie am Bodensee

Ob Ausstellung, Fachvorträge, Exkursion oder Workshop – die nachhaltige Nutzung von Bioenergie bleibt ein wichtiges Thema in der Bodenseeregion. Die Bodensee-Stiftung aus Radolfzell und die solarcomplex AG aus Singen bieten auch in diesem Frühjahr spannende Veranstaltungen an.

In der Bioenergieregion Bodensee beginnt der Frühling mit einer Ausstellung zum Projekt „Power Kids" am Marktplatz in Radolfzell in der Geschäftsstelle der Sparkasse Hegau-Bodensee. Unter Leitung der Bodensee-Stiftung erlebten Kinder im Grundschulalter die vielfältigen Formen von Energie. Die Power Kids aus Singen, Engen, Bodman-Ludwigshafen und Mimmenhausen erforschten Biogasblumen und Energieholz und bastelten, begleitend zu den Erlebnissen, bunte Blumen und Vögel aus Holz. Die Ausstellung zeigt die farbenfrohen Kunstwerke der Power Kids in der Sparkasse in Radolfzell bis Ende April. Ab diesem Jahr wird das Projekt „Power Kids" auch in Radolfzell und weiterhin in Singen mit dem Schwerpunkt Klimaschutz angeboten. Kindergruppen oder Inklusionsklassen im Grundschulalter aus Radolfzell und Singen, die Energie in ihrer Stadt erleben möchten, melden sich bitte bei der Bodensee-Stiftung.

Am Donnerstag, den 14. April 2016, laden die solarcomplex AG und die Bodensee-Stiftung am Nachmittag in das katholische Gemeindezentrum in Aach zu einem Treffen mit anschließender Exkursion ein (das Programm finden Sie am Ende dieser Seite). Im ersten Teil der Veranstaltung werden aktuelle Themen der Biogasbranche vorgestellt und diskutiert. Zur Sprache kommen die Auswirkungen einer veränderten Förderlandschaft auf die Wärmenutzung, der Einsatz von Biomasse zur Erzeugung von verflüssigtem Methan sowie neue Beteiligungsprozesse für eine nachhaltige Biogasproduktion in der Bodenseeregion. Nach einer kleinen Stärkung sind die Teilnehmer herzlich eingeladen, ein Gewächshaus in Aach zu besichtigen. Dieses wird mit Wärme eines Biogas-BHKW von einer nahegelegenen Biogasanlage versorgt.

Ende April/Anfang Mai wird die Bodensee-Stiftung einen regionalen Workshop in Radolfzell anbieten. Ziel des Workshops ist es, gemeinsam mit Interessierten die aktuelle Situation von Biogas in der Region zu erfassen und darauf aufbauend Strategien und praxisnahe Konzepte für eine nachhaltige Zukunft zu entwickeln. Der Workshop findet im Rahmen des EU-Projekts ISABEL statt. Das Projekt fordert auf, Biogas als Bürgerenergie zu verstehen und stößt neue Beteiligungsprozesse bei der Produktion und Nutzung an. Der genaue Termin für den Workshop wird nach der Veranstaltung in Aach festgelegt und bekannt gegeben.

Der Besuch aller Veranstaltungen ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen und Projekten sowie Kontaktdaten finden Sie auf der Homepage der Bodensee-Stiftung unter www.bodensee-stiftung.org oder unter www.bioenergie-region-bodensee.de

Die Bioenergieregion Bodensee wurde 2009 als eine von rund 20 Regionen in Deutschland ausgewählt, um die nachhaltige Nutzung von Bioenergie gezielt zu fördern. Die Förderung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) für Bioenergie-Regionen endete im letzten Jahr. Das Netzwerk der Bioenergieregion Bodensee besteht weiterhin und ist seit 2016 eine von drei europäischen Modellregionen für Forschung, technologische Entwicklung und Demonstration im Bereich nachhaltiges Biogas im Förderprogramm Horizont 2020 der Europäischen Gemeinschaft.

AnhangGröße
2016 Netzwerktreffen Aach_Bioenergieregion.pdf403.8 KB

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
Fill in the blank